RSS

Wie man ein Kanji nachschlägt

28 Okt

Glaubt’s oder nicht, so ein Video wollte ich auch schon drehen, um zu illustrieren, wie genau man japanische Kanji nachschlägt. Der großartige Stephen Fry wusste das nämlich auch nicht und bekommt es von zwei freundlichen Chinesen erklärt.

(Das Video ist auf Englisch und es geht um Chinesisch, aber ein Kanji-Lexikon ist genauso aufgebaut. Wem also diese Erklärung nicht ausführlich genug war, versteht hier vielleicht besser, was ich meinte.)

(67 Wörter)

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 28. Oktober 2011 in Übersetzeralltag, Japanisch

 

2 Antworten zu “Wie man ein Kanji nachschlägt

  1. Friederike

    29. Oktober 2011 at 13:20

    Eine große Erleichterung ist mir die Graphemliste bei http://lingweb.eva.mpg.de/kanji/. Wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat, findet man die entsprechenden Buttons ganz schnell und das Nachschlagen geht so ein wenig schneller als mit einem Buch – und ich muss vor allem das Kanjilexikon nicht ständig mit mir herumtragen.

     
    • frenja

      31. Oktober 2011 at 12:34

      Das ist wahr, das nutze ich auch gern. Mein Spahn/Hadamitzky fällt eh bald auseinander, aber wenn man sich darin erst mal gut auskennt, geht es halt doch schneller als sich durch die Radikalliste bei Bibiko zu scrollen. Die Grapheme sind allerdings unschlagbar!

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: