RSS

Archiv für den Monat Februar 2012

Auf die Ohren: Englische Podcasts

Zum Thema Wissenschaft und Medizin und überhaupt zu allen anderen Themen auch gibt es natürlich unzählige Podcasts auf Englisch. Das sind meine derzeitigen Favoriten:

Science In Action ist ein wöchentlicher Podcast der BBC. Hier werden die neusten Entwicklungen in der Wissenschaft auf der ganzen Welt vorgestellt, dazu gibt es immer ein kurzes Interview mit einem entsprechenden Experten. Betonung liegt auf „weltweit“, also ist das auch eine prima Übung, sich in verschiedene Akzente von Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern einzuhören.

Discovery erscheint ebenfalls wöchentlich bei der BBC. Hier wird immer nur ein Thema ausführlich behandelt, teilweise in mehreren Episoden. Die Themenliste reicht von Astronomie über Genetik bis hin zur Verkehrsplanung. Sehr schön aufbereitet, gut zu verstehen und richtig interessant.

Nature Podcast ist, wer hätte das gedacht, der Podcast der Zeitschrift Nature. Auch hier werden aktuelle Wissenschaftsthemen aus der ganzen Welt in kurzen Beiträgen vorgestellt. Vielseitig und kurzweilig.

Science Magazine Podcast: Ein weiterer Podcast einer Zeitschrift, des Science Magazine nämlich. So ähnlich wie Nature Podcast, aber mit amerikanischem Akzent. Interessante Themenauswahl, immer etwas Medizin dabei. Sehr zu empfehlen!

Science Friday ist eine wöchentliche amerikanische zweistündige Radiosendung, die auf jeweils zwei Podcasts aufgeteilt wird. Zu den vorgestellten Themen werden Experten ausführlich interviewt und Zuschaueranrufe entgegengenommen. Das Radioformat finde ich etwas gewöhnungsbedürftig (ist mir oft einen Tick zu fröhlich), aber es sind immer wieder interessante Themen dabei, Reinhören lohnt sich auf jeden Fall.

Und was hört ihr gern so an englischen Podcasts? Von 6 Minute English habe ich in den Kommentaren schon gelesen, was gibt es denn sonst noch? Auch bei den französischen und japanischen Podcasts sind weitere heiße Tipps natürlich sehr gern gesehen, nur zu!

(269 Wörter)

 
9 Kommentare

Verfasst von - 20. Februar 2012 in Biologie, Medizin, Weiterbildung

 

Auf die Ohren: Französische Podcasts

Teil 2 meiner kleinen Weiterbildungs-Reihe: meine liebsten Podcasts auf Französisch.

Futura Science Hebdo ist ein kurzer, wöchentlich erscheinender Überblick über die neusten Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung. Es werden kurze Beiträge zu einzelnen Schlagzeilen vorgelesen, weitere Hintergrundinformationen findet man auf der dazugehörigen Website. Kurz und knackig, passt gut zu 300 words. 🙂

Podcast Science Ein Podcast von Schweizer Wissenschafts-Laien, in dem jede Woche ein anderes Thema vorgestellt wird, und zwar in Form eines Referats. Das hat einen gewissen Uni-Charme und manchmal ist auch die mündliche Darbietung etwas anstrengend (einen richtig guten Redner habe ich dort jedenfalls noch nicht gehört), aber die Themen sind abwechslungsreich und interessant und werden auch schön verständlich dargestellt.

Continent Sciences ist ein einstündiger Podcast des französischen Radiosenders France Culture. Klingt anspruchsvoll? Ist es auch. Manchmal geht es um sehr spezielle Themen von zweifelhaftem Interesse für nichtfranzösische Wissenschaftsfans, etwa um nie gehörte französische Mathematiker (mehrfach!) oder um Rousseaus wenig bekannte Leidenschaft für die Chemie, aber oft sind die Themen interessant und werden in einem ausführlichen Interview mit dem jeweils geladenen Experten erörtert.

C’est pas du vent („Keine heiße Luft“) wird von Radio France International produziert und verdient schon wegen des originellen Namens eine Erwähnung. Dahinter verbirgt sich eine ganze Palette an Reportagen und Gesprächsrunden zu verschiedenen umweltbezogenen Themen. Sehr schön und professionell gemacht. Immer wieder spannend finde ich an RFI, dass der Fokus auf ganz anderen Ländern liegt als in den deutschen Medien und man auf diese Weise zum Beispiel jede Menge über verschiedene afrikanische Länder lernt. Unbedingt hörenswert!

Womit ich mein englisches Fachvokabular auf dem neusten Stand halte, verrate ich im nächsten Artikel.

(264 Wörter)

 
9 Kommentare

Verfasst von - 9. Februar 2012 in Biologie, Medizin, Weiterbildung

 

Auf die Ohren: Japanische Podcasts

Wie versprochen, eröffne ich mit diesem Artikel eine kleine Reihe über meine Lieblingspodcasts in 4 Sprachen zum Thema Wissenschaft und Medizin. Beginnen wir mit dem ganz Speziellen: japanischen Podcasts.

1. Science Podcast Genau genommen ein Portal, das täglich verschiedene Podcasts bereitstellt. Am besten gefällt mir die halbstündige Sendung des CoSTEP (Communicators in Science and Technology Education Program), in dem einige Studentinnen der Universität Hokkaido verschiedenen Themen nachgehen. Frauen verstehe ich ohnehin besser als Männer (aus mehreren Gründen, zu Männer- und Frauensprache folgt vielleicht mal ein eigener Beitrag), und diese jungen Damen erklären das jeweilige Thema sehr ausführlich und kurzweilig.

2. Digital Imushitsu he yôkoso (Willkommen im digitalen Sprechzimmer) In einer Art Gesprächsrunde mit einem Arzt werden alltägliche medizinische Themen behandelt, die u. a. von Hörerinnen und Hörern eingeschickt wurden. Auch hier werden die Sachverhalte schön allgemeinverständlich dargestellt, etwa der Unterschied zwischen Noro- und Rotaviren.

3. Planet green Podcast In diesem Podcast geht es um Outdoor-Sportarten, Reisen und Natur. Der Moderator Robert Harris (trotz des unwahrscheinlichen Namens ein waschechter Japaner, na ja, zu drei Vierteln jedenfalls) interviewt in jeder Sendung eine/n Sportler/in, erzählt von seinen Reisen um den Erdball und beantwortet Zuhörerfragen. Sympathisches kleines Podcast, wo sonst lernt man japanische Segler, Triathletinnen oder Freeclimbing-Meisterinnen kennen? (Wird übrigens leider nicht fortgeführt, aber da es nicht um tagesaktuelle Themen geht, dürften die 28 Folgen im Archiv den meisten wohl erst mal reichen.)

4. Meriken! Sakkuri Drama! Mein vierter Lieblingspodcast hat gar nichts mit Wissenschaft zu tun, sondern ist eine sehr gut produzierte Hörspielreihe. Ein Hörspiel besteht aus mehreren Folgen, die wöchentlich ausgestrahlt werden, das Genre wechselt (SciFi, typisch japanische Geistergeschichten, Krimi …). Richtig unterhaltsam und gut verständlich, sehr zu empfehlen!

Next up: meine liebsten französischsprachigen Podcasts.

(277 Wörter)

 
2 Kommentare

Verfasst von - 2. Februar 2012 in Biologie, Japanisch, Medizin, Weiterbildung