RSS

2 hilfreiche Links für Japanisch-Übersetzer

25 Mai

Da ich für Japanisch und Französisch beim Berliner Landgericht ermächtigt bin, bekomme ich regelmäßig Dokumente auf den Tisch, die man für eine Eheschließung in Deutschland braucht. Für Japaner sind das Familienregisterauszug, Ehefähigkeitsbescheinigung und manchmal auch Meldebescheinigung. Ich übersetze solche Dokumente recht gern, weil sie standardisiert sind, also selten Überraschungen bergen, und auch, weil es irgendwie ein schönes Gefühl ist, zwei Menschen dabei behilflich zu sein, in ihr gemeinsames Leben zu starten. (Schon gut, ich habe romantische Adern an den unmöglichsten Stellen, ich weiß.)

Ohne zwei bestimmte Websites hätte ich dabei aber richtig Mühe. Die eine brauche ich für die Adressen – man kann sich dort ganz bequem von Präfektur über Landkreis oder Stadt bis zu Stadtbezirk und Unterbezirk durchklicken und bekommt die Lesungen, die häufig historisch gewachsen sind und herkömmlichen Regeln daher nicht unbedingt folgen, gleich mitgeliefert. Etwas problematischer wird es, wenn Landkreise im Zuge irgendwelcher Landreformen zusammengeworfen und umbenannt wurden, und solche Reformen gab es nicht gerade selten, gerade nach dem 2. Weltkrieg. Teilweise sind die alten Bezirke noch aufgeführt (leider in Weiß auf Grau, sehr schwer zu entziffern), manchmal muss ich aber auch die japanische Wikipedia bemühen. Je früher das Geburtsdatum, desto wahrscheinlicher hat es inzwischen mal eine Reform gegeben.

Apropos Geburtsdatum: Für die Daten brauche ich die zweite Website. In Japan werden die Jahreszahlen nämlich nicht in der uns bekannten Schreibweise angegeben, sondern als Herrschaftsjahre des gerade amtierenden Kaisers. Derzeit haben wir zum Beispiel das Jahr Heisei 24, also das 24. Jahr unter Kaiser Akihito, der sich den Äranamen Heisei („Frieden vollenden“) gegeben hat. Der Äraname ist so etwas wie ein Motto, unter den der Herrscher seine Herrschaftsperiode stellt. Da ich aber nicht dauernd umrechnen will, sehe ich schnell auf der Website nach, welchem Jahr das japanische Datum entspricht.

Eigentlich alles ganz einfach, wenn man weiß, wie es geht!

(299 Wörter)

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 25. Mai 2012 in Übersetzeralltag, Japanisch, Trickkiste

 

2 Antworten zu “2 hilfreiche Links für Japanisch-Übersetzer

  1. Jerome Mermod (@Jamizuno)

    25. Mai 2012 at 23:06

    Interessant! Ich bin immer dankbar für Japanisch-Tipps!
    Kennst du ein Glossar zum Thema Eheschließung/戸籍-Übersetzung?

    Das mit den Jahreszahlen habe ich mal so beigebracht bekommen:

    Heisei: minus 22 (z.B. Heisei 24 minus 22 = Jahr [20]12)
    Taisho: plus 11
    Showa: plus 25
    Meiji: minus 33

    Dann ergibt sich die westliche/gregorianische Jahreszahl 🙂 Immer wieder lustig, beim Simultandolmetschen noch Kopfrechnen zu müssen…

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: